Räume

Rossstall

Der Rossstall ist als bisher letztes renoviertes Gebäude des Kulturhofs ein wahres Juwel. Das Haus besticht mit seinem stimmungsvollen Innenausbau: Die historische Grundstruktur geht eine faszinierende Verbindung mit moderner Architektur ein.

Den grossen Saal bieten wir Ihnen auch in Einzelmiete zusammen mit der Bar an. Darin eingeschlossen sind der Balkon und die Bühne sowie im Erdgeschoss das Foyer und die Toiletten – nicht aber die beiden Parterreräume im Erdgeschoss.

Der grosse Parterreraum des Rossstalls ist bezüglich Nutzungsmöglichkeiten ein Multitalent.

Der kleine Parterreraum überzeugt mit denselben Qualitäten wie sein grösseres Pendant. Er dient jedoch bei Bedarf auch als Künstlergarderobe mit eigenem Dusche-/WC-Trakt sowie mit direktem Zugang zur Bühne im ersten Stock. Analog dem grossen Parterreraum verfügt dieser Raum über die passende Infrastruktur für Sitzungen im kleineren Rahmen.

Ritterhuus

Der Rittersaal eignet sich für mittlere bis grössere Anlässe. Durch seine indirekte Beleuchtung und den grossen Fenstern besitzt der Raum einen hellen und gemütlichen Charakter.

Die "Ritterchuchi" ist modern und professionell eingerichtet. Sie kann einzeln oder auch gemeinsam mit einem anderen Raum gemietet werden.

Die "Ritterstube" ist das Juwel des "Ritterhuus". Das edle Interior mit dem einmaligen Cheminée in schwarzen Marmorstein und dem wunderbaren Kachelofen sind eine Augenweide.

Der „Ritterchäller“ stammt aus dem Jahre 1256. Das, mit schönen Deckenbogen und alten Holzsäulen ausgestattete  Lokal bietet ein ehrwürdiges und einmaliges Ambiente für kleinere Anlässe jeder Art. Der Raum liegt ein paar Treppenstufen unter dem Erdgeschoss und ist daher nicht rollstuhlgängig

Chornhuus

Das „Chornhuus“, ein aus dem 17. Jahrhundert stammender, langgezogener Bau mit Mansardendach schliesst den grosszügigen Schlosshof in südwestlicher Richtung ab. Charakteristisch für das Gebäude ist die an der hofseitigen Fassade angebrachte sandsteinerne Freitreppe.

Die Galerie im Chornhuus besteht aus drei wunderschönen Räumen mit jeweils eigenem Charakter. Sämtliche Wände sind mit einem Hängesystem für Ausstellungen ausgerüstet. Zusätzlich können Bilder halböffentlich im Flur ausgestellt werden. Die Beleuchtung ist in allen Räumen indirekt. Die Fenster verfügen über Rollos, die eine Steuerung des Lichteinfalls zulassen.

Unter der Freitreppe des „Chornhuus“ befindet sich der „Schärmeruum“. Der hohe Raum mit seiner gut erhaltenen Holzträgerkonstruktion eignet sich hervorragend für Apéros und kleinere Feste. Die Möglichkeit des direkten Anstosses zum Schlosshof ist sehr beliebt. Bei schönem Wetter kann man das grosse zweiflüglige Tor nämlich weit öffnen. Dabei kann der zusätzlich entstehende Freiraum auf dem Schlosshof grosszügig mitbenutzt werden.

Schüür

Wir vermieten nicht nur die rechte Seite der "Schüür", sondern auch den grossen und luftigen Veranstaltungsraum (Arena) auf der linken Seite mit Bühne und Zuschauertribühne (nur für Veranstaltungen).

Das zweite grosse Haus auf dem Kulturhof ist die "Schüür". Wir vermieten die rechte Hälfte (Saal) für grössere Geschichten wie Hochzeitsapéros, Firmenanlässe und Feste.

Frischluft ist in der "Schüür" garantiert. Deshalb empfiehlt sich die "Schüür" nur in der wärmeren Jahreszeit. Die Scheune vermittelt immer wieder ein Gefühl von Raum und Weite.

Schlosshof

Im Schlosshof lässt sich manch lauschiges Fest feiern! Dank der angrenzenden „Schüür“ und dem „Schärmeruum“ müssen Sie nie im Regen stehen, und  während Grillfeiern oder Apéros  geniessen  Sie – selbst bei nassem Wetter – auf dem Hof das Ambiente des Schlosses!